50 Jahre spanischsprachige Gemeinde Duisburg

50 Jahre spanischsprachige Gemeinde Duisburg

Am 21. September 2014 feierte die spanischsprachige Gemeinde in Duisburg ihr 50-jähriges Bestehen. 1964 begann diese Arbeit unter spanischen Gastarbeitern durch den jungen spanischen Missionar José Antonio Martínez ( 2004), der mit seiner Familie von Argentinien nach Deutschland kam. Die MSOE berief ihn als Missionar und die Arbeit bekam ihr Zuhause in der Ev.-Freik. Gemeinde Duisburg-Mitte. Die Festversammlung war geprägt von der Freude über das gute Miteinander und das Zeugnis der Gemeinde in der Stadt. Die beiden ehemaligen Missionare Natanael Frugoni (1983-1986) und Félix González (1986-1993), die heute in Spanien im Dienst für Jesus stehen, erinnerten an die Geschichte und den Auftrag der Gemeinde. Seit 1995 stehen José Manuel González und seine Frau Loida als Missionare der MSOE im treuen Dienst der spanischen Gemeinde. Zusammen mit den Geschwistern aus 21 verschiedenen spanischsprachigen Ländern bereiteten sie ein Jubiläums-Programm vor, dass die Vielfalt und die Herausforderung einer Gemeinde widerspiegelte. Welche segensreiche Bedeutung diese internationale Gemeinde für die Stadt Duisburg hat, brachte Herr Bürgermeister Mosblech durch sein Grußwort zum Ausdruck. Zusammen mit der Gemeinde schauen wir als Mission dankbar auf 50 Jahre kontinuierliche Arbeit zurück, die für die Menschen in Duisburg, Remscheid und anderen Orten viel Segen gebracht hat. In den zurückliegenden Jahrzehnten sind viele Spanisch sprechende Menschen durch diese Gemeinde „gegangen“ und so verändert sich das äußere Bild der Gemeinde Jahr für Jahr. Menschen sind zum Glauben gekommen und durch ihr Zeugnis wiederum hörten Menschen in ihren Heimatländern das Evangelium von Jesus Christus. Alle Ehre Jesus Christus! FW


efg-duisburg-mitte.de


Internationale Arbeit


Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.
Was möchten Sie jetzt tun?

Bitte geben Sie die gewünschte Menge ein.